Abus und YouGov mit deutschlandweiter Sicherheitsumfrage. (Quelle: Abus)
Die Mehrheit der Deutschen fühlt sich sicher vor Kriminalität. (Quelle: Abus)

Beschlag- und Sicherheitstechnik

23. November 2021 | Teilen auf:

Abus und YouGov mit deutschlandweiter Sicherheitsumfrage

Abus und YouGov stellen die zweite Auflage der deutschlandweiten Sicherheitsumfrage vor. Demnach fühlen sich die Deutschen mehrheitlich sicher vor Kriminalität. Allerdings gibt mehr als jeder dritte Befragte (37 Prozent) an, dass er sich wenig bis überhaupt nicht sicher fühlt. Opfer eines Verbrechens wurde laut Aussage der Befragten bereits jeder Zweite, in 19 Prozent der Fälle handelte es sich dabei um einen Raub oder Diebstahl, gefolgt von Betrug beziehungsweise Trickbetrug mit einem Anteil von 16 Prozent. Bei rund jedem Zehnten (11 Prozent) wurde mindestens einmal eingebrochen.

Dies sind wesentliche Erkenntnisse der Sicherheitsbefragung 2021, die das Marktforschungsinstitut YouGov zum zweiten Mal nach 2020 im Auftrag von Abus durchgeführt hat. Mit dieser repräsentativen Studie sollte das grundlegende Sicherheitsgefühl der Deutschen ermittelt werden. Dafür wurden 2.130 Deutsche im Zeitraum vom 23. bis 27. September 2021 befragt.

Die vollständigen Studienergebnisse sowie druckfähige Infografiken sind hier verfügbar.

zuletzt editiert am 22.11.2021