Entlang der Autobahn E17 im belgischen Kruisem nimmt das brandneue Renson-Outdoor-Gelände allmählich Form an. Grafik: Renson

Bauelemente

24. June 2020 | Teilen auf:

30 Outdoor Living-Marken bündeln ihre Kräfte im Projekt NOA

Renson, Initiator eines überdimensionalen Outdoor-Showrooms namens „NOA Outdoor Living“ in Belgien, hat bekannt gegeben, dass 30 internationale Outdoor-Living-Marken an dem Projekt beteiligt sein werden.
Ab Ende 2021 sollen die Besucher in der Ausstellung entlang der Autobahn E17 im belgischen Kruisem in verschiedene Gartenszenen eintauchen können. Mit dem Projekt mit einem Investitionswert von den Angaben zufolge 75 Millionen Euro soll ein einzigartiger Gesamterlebnispark entstehen. „Es ist kein Zufall, dass das Markenzeichen dieses Projektes an einen ‚XXL -Gartenpavillon‘ erinnert“, sagt Dieter Heyman, Business Unit Manager Outdoor Renson. „Aber das ist noch nicht alles, denn hinter dieser Fassade verbirgt sich ein 100.000 Quadratmeter großes ‚Nullenergieprojekt‘ mit den nachhaltigsten neuen Technologien zum Heizen und Kühlen. Ein Gelände, das auch beim Wasser- und Energieverbrauch völlig autark ist und mit natürlichen Lösungen für gesundes und komfortables Leben und Arbeiten ausgestattet wird.“
„Keine einzelnen Produkte, sondern ganze Szenarien. Keine willkürliche Zusammenstellung einzelner Designartikel, Konstruktionen und Möbel, sondern stilvolle Kompositionen für unterschiedlichste Gärten,“ meint NOA-Konzeptmanagerin Hilde Baekelandt. „Renson tritt zwar als Initiator, Bauherr, Koordinator und Gastgeber auf, aber dreißig Marken und ihre hochwertigen Designs erzählen eine gemeinsame Geschichte.”
„Wir werden 'NOA Outdoor Living' im Herbst 2021 offiziell einweihen können, wenn weiterhin alles nach Plan läuft“, sagt Baekelandt.