Das 2012 gegründete Unternehmen Eagle Eye Networks be- und vertreibt Cloud-Videoüberwachung und richtet sich an Unternehmen, Alarmanlagenhersteller, Sicherheitsintegratoren, Städte und Privatpersonen. Quelle: Eagle Eye Networks

Beschlag- und Sicherheitstechnik

06. November 2020 | Teilen auf:

40 Millionen Dollar Finanzierung für Eagle Eye Networks

Eagle Eye Networks hat eine Finanzierung der Risikokapitalgesellschaft Accel über 40 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 33,85 Millionen Euro) erhalten. Damit wollen beide Partner den Angaben zufolge das anhaltende Wachstum sowie die Technologieführerschaft des Unternehmens weiter ausbauen. Eagle Eye Networks ist nach eigenen Angaben ein weltweit führender Anbieter für Cloud-Videoüberwachung. Das Unternehmen nutze künstliche Intelligenz (KI) auf seiner Cloud-Plattform, um neue Möglichkeiten der Videoüberwachung zu erschließen. Accel habe bereits an Technologie-Erfolgsgeschichten wie Facebook, Dropbox, Crowdstrike, Docusign, Slack und Spotify mitgeschrieben.

Das Eagle Eye Cloud Video Management System (VMS) ist eine smarte Cloud-Videoüberwachungslösung, die nach Herstellerangaben speziell entwickelt wurde, um Unternehmen bei der Verbesserung der Sicherheit, der Betriebsabläufe und des Kundenservice zu unterstützen. Zehntausende von Unternehmen in mehr als 90 Ländern rund um den Globus hätten ihre Videoüberwachung mit Eagle Eye VMS in die Cloud verlagert.

Hintergrund: Heute übliche Videoüberwachungssysteme verfügen häufig bereits über Funktionen wie Bewegungserkennung und einfache Analysewerkzeuge. Doch um verwertbare Informationen zu erhalten, erfordern sie entweder eine durchgängige Überwachung oder eine akribische, manuelle Überprüfung nach jedem ausgelösten Ereignis, heißt es vonseiten Eagle Eye Networks. Auch die Analyse zur Verbesserung von Geschäftsvorgängen stehe noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung. Aus diesem Grund sehe Dean Drako, Gründer und CEO von Eagle Eye Networks, ein enormes Potenzial darin, die Funktion von Videoüberwachung mittels künstlicher Intelligenz ganz grundlegend zu verändern: „Eagle Eye Networks verfügt jetzt über die Technologie und die Mittel, um das zu ermöglichen. Cloud-Videoüberwachung kann die Art und Weise, wie Unternehmen Sicherheit und ihren Geschäftsbetrieb managen, transformieren. Es ist wie die Veränderung im Transportwesen durch autonomes Fahren und Elektromobilität.“

Zusammen mit seinem Partner Brivo biete Eagle Eye zudem eine Komplettlösung für die Cloud-Videoüberwachung und die Zugangskontrolle zu Einrichtungen an. Brivo sei der weltweit führende Anbieter von cloud-basierter Zugangskontrolle. In Europa und der ganzen EMEA-Region sei Eagle Eye Networks sowohl organisch als auch durch die Übernahme von Camera-Manager im Jahr 2017 rasch gewachsen.

Rishi Lodhia, heute Managing Director für EMEA bei Eagle Eye Networks, stellt fest: „Wir waren die ersten, die Cloud-Videoüberwachung auf den Markt gebracht haben. Dies beflügelt unser Wachstum in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Die zunehmende Akzeptanz echter Cloud-Videoüberwachung und der Einsatz leistungsfähiger KI führt zu einer Beschleunigung des Geschäfts weltweit, aber insbesondere in unserer Region.“ Eagle Eye vertreibt seine Produkte über autorisierte globale Vertriebspartner und Installationspartner. Der europäische Hauptsitz befindet sich in Amsterdam, Niederlande, die globale Hauptverwaltung in Austin, Texas, USA.