Michael Lockau, Sven Brenn und Frank Eberlein von der Schlüssel-Zentrale Süderelbe. Foto: ADAC

Fachhandel

30. September 2019 | Teilen auf:

ADAC-Schlüsselnotdienst nach München jetzt auch in Hamburg und Berlin

Nach dem erfolgreichen Start des Pilotprojekts „Haustür-Schlüsselnotdienst“ in München hat der ADAC das Leistungsangebot auf die Metropolen Hamburg und Berlin ausgeweitet. Bis Ende Februar 2020 bietet der Club Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern in einer Testphase nach eigenen Angaben schnelle, transparente und kompetente Hilfe zum Festpreis in den drei Städten an. Wer sich ausgesperrt hat, bekomme schnelle Hilfe per digitalem Notruf.
Koordination sind die Interkey-Mitglieder Martin Kilian (Schlüsseldienst Kilian, München), Interkey-Vorstandsmitglied Andreas Werner (Werner Sicherheitstechnik, Berlin) und für Hamburg Sven Brenn (Schlüssel-Zentrale Süderelbe).
Laut Interkey kann über eine neue digitale Anwendung sowohl der Kunde, als auch der Monteur die pauschalisiert abgerechneten Schlossöffnungen einfach und bequem handhaben.
Die Preisstruktur konnte laut ADAC im Zuge der Testerweiterung vereinfacht und somit attraktiver gestaltet werden: Eine Türöffnung kostet demnach in allen drei Städten von Montag bis Freitag zwischen 6 Uhr und 20 Uhr pauschal 99 Euro, zu allen anderen Zeiten 179 Euro.
Ab sofort könne der ADAC Schlüsselnotdienst auch online unter adac.de/schluesselnotdienst gerufen werden. Der so angestoßene digitale Prozess werde den gesamten Ablauf bis zur Rechnungsstellung vereinfachen und die Wartezeit für Kunden spürbar verkürzen. Außerdem sei der ADAC-Schlüsselnotdienst rund um die Uhr telefonisch in Berlin (030 8686777), Hamburg (040 23919299) und München (089 7676 5577) zu erreichen. Auch bei telefonischer Beauftragung werde der digitale Prozess angestoßen, der Kunde könne den Ablauf mitverfolgen und die Falldokumentation inklusive Rechnung digital abrufen.