Der Hauptsitz von Olimpia Hardware ist in San José, Costa Rica. Quelle: Screenshot

Beschlag- und Sicherheitstechnik

02. October 2020 | Teilen auf:

Assa Abloy erwirbt Olimpia Hardware

Assa Abloy hat Olimpia Hardware übernommen, eine den Angaben zufolge führende Marke für Glasbeschläge und Zubehör in Lateinamerika und der Karibik.

„Ich freue mich sehr, Olimpia in der Assa Abloy-Gruppe begrüßen zu dürfen. Dies ist ein wichtiger nächster Schritt in unserer Strategie, die Marktführerschaft in Schwellenländern auszubauen", sagt Nico Delvaux, Präsident und CEO von Assa Abloy.

„Die Addition von Olimpia ergänzt unser Geschäft in Lateinamerika und unterstützt den wachsenden Trend bei Öffnungen mit Glas- und Aluminiumprodukten“, sagt Lucas Boselli, Executive Vice President von Assa Abloy und Leiter der Division Americas.

Olimpia wurde 1999 gegründet und bedient Lateinamerika und der Karibik. Assa Abloy wird nach eigenen Angaben weiterhin Produkte der Marke Olimpia in der gesamten Region verkaufen.

Der Umsatz für 2019 belief sich den Angaben zufolge auf rund 13 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund elf Millionen Euro) rund mit einer guten Ebit-Marge.