Eine Übersicht über die Zigbee Alliance. Grafik: Zigbee
Eine Übersicht über die Zigbee Alliance. Grafik: Zigbee
10. July 2020 | Teilen auf:

Assa Abloy tritt dem Board of Directors der Zigbee Alliance bei

Die Zigbee Alliance, eine Organisation von Unternehmen, die nach eigenen Angaben offene, globale Standards für das Internet der Dinge (IoT) erstellen, pflegen und bereitstellen, hat bekannt gegeben, dass die Assa Abloy Group dem Board of Directors der Allianz beigetreten ist. Das Unternehmen ist bereits Mitglied des Connected Home over IP-Projekts innerhalb der Allianz und unterstütze Experten bei der Entwicklung des neuen, lizenzgebührenfreien Konnektivitätsstandards für eine verbesserte Kompatibilität zwischen IoT-Geräten.
„Als bedeutender Hersteller von Lösungen für den privaten und gewerblichen Zugang sind unsere Produktlinien auf eine effiziente, zuverlässige und sichere Kommunikation angewiesen, um effektiv arbeiten zu können“, sagte Martin Huddart, Leiter Smart Residential bei Assa Abloy. „Konnektivität auf der Grundlage offener, globaler Standards wird diese nächste Generation von Smart Home- und Bauprodukten antreiben. Daher ist es wichtig, dass wir an Initiativen wie ‚Project CHIP‘ beteiligt sind und im Rahmen des Zigbee Alliance Board mit anderen Domain-Experten zusammenarbeiten von Direktoren.“