18.04.2017 Bauwirtschaft

Neun von zehn Architekten erwarten starkes Umsatzjahr

Schüco
Die deutschen Architekten sind bezüglich ihrer Umsatzerwartungen für dieses Jahr sehr optimistisch, wie die Marktforscher von Bau-Info-Consult, Düsseldorf, bei 141 Befragten herausgefunden hat. Foto: Schüco

Die deutschen Architekten sind bezüglich ihrer Umsatzerwartungen für dieses Jahr sehr optimistisch, wie die Marktforscher von Bau-Info-Consult, Düsseldorf, bei 141 Befragten herausgefunden hat. Gemäß der Befragung sind 94 Prozent der Planer der Meinung, dass sie gleich hohe oder höhere Umsätze wie im Jahr 2016 einfahren werden. Mit einem Umsatzanstieg rechnen dabei 43 Prozent der Architekten. Jeder vierte Planer erwartet sogar deutlich höhere Erlöse (mit Steigerungen um fünf Prozent oder mehr im Vorjahresvergleich). Mehr als jeder zweite Architekt (51 Prozent) geht davon aus, dass das diesjährige Umsatzergebnis ähnlich wie 2016 ausfallen wird – und damit genauso gut wie in einem Boomjahr für die Baubranche.

Kaum ein befragter Architekt befürchtet für sich eine negative Umsatzentwicklung. Nach Ansicht der Marktforscher brauchen sich Planer angesichts der guten Binnenkonjunktur und der nach wie vor niedrigen Zinsen keine Sorge um den Neuauftragsnachschub machen. 

Anzeigen



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Print-Abo schloss+beschlagmarkt

Jahresabonnement schloss+beschlagmarkt-Print

Kompetenz schwarz auf weiß!

Mit dem klassischen Jahresabonnement schloss+beschlagmarkt verpassen Sie kein Heft.

weiterlesen

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen