Umsatz Bauhauptgewerbe
Umsatz Bauhauptgewerbe. Grafik: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
Aufträge Bauhauptgewerbe
Aufträge Bauhauptgewerbe. Grafik: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
23.11.2018 Bauwirtschaft

Baukonjunktur weiterhin deutlich im Aufwind

Die Betriebe des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten melden für den September ein Umsatzplus von nominal 9,5 Prozent. Ihnen stand dabei sogar ein Arbeitstag weniger zur Verfügung als im vergangenen Jahr. Im gesamten Zeitraum von Januar bis September lagen die Umsätze um 9,3 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. „Die Bauunternehmen setzen alles daran, zumindest einen Teil der hohen Auftragsbestände noch vor dem Winter abzuarbeiten", kommentiert der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel, die in der neuesten Ausgabe des aktuellen Zahlenbildes veröffentlichten Konjunkturindikatoren für das Bauhauptgewerbe.

Die Nachfrage nach Bauleistungen ist weiter hoch: Die Bauunternehmen melden für den September ein Auftragsplus von nominal 11,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Für die ersten neun Monate ergibt sich damit ein Plus von 8,5 Prozent. Die Bauunternehmer sehen die steigenden Energie- und Rohstoffpreise laut Babiel allerdings zunehmend als ein Risiko für die wirtschaftliche Entwicklung ihres Unternehmens an. Dies hätten im Rahmen der aktuellen Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages 42 Prozent der befragten Baubetriebe angegeben, nach 33 Prozent im vergangenen Jahr.

Print-Abo schloss+beschlagmarkt

Jahresabonnement schloss+beschlagmarkt-Print

Kompetenz schwarz auf weiß!

Mit dem klassischen Jahresabonnement schloss+beschlagmarkt verpassen Sie kein Heft.

weiterlesen

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen