25.02.2019 Bauwirtschaft

Bauhauptgewerbe erhöht 2018 Umsatz um 11 Prozent

Infografik Baukonjunktur
Infografik Baukonjunktur. Foto: Hauptverband Deutsche Bauindustrie

"2018 hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Die Bauunternehmen haben zum Jahresende - auch dank einer vergleichsweise guten Witterung - die Drehzahl noch einmal merklich erhöht und die Umsätze weiter gesteigert." Mit diesen Worten kommentierte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel, die in der neuesten Ausgabe des Aktuellen Zahlenbildes veröffentlichten aktuellen Konjunkturindikatoren für die Bauwirtschaft. Demnach hätten die Betriebe des Bauhauptgewerbes im vergangenen Jahr einen baugewerblichen Umsatz von 127 Milliarden Euro erwirtschaftet, das seien 11,3 Prozent mehr als 2017. Der Hauptverband hatte ursprünglich ein nominales Plus von 6 Prozent prognostiziert.

"Auch für das laufende Jahr sind die Aussichten vielversprechend - immerhin hat der Auftragseingang 2018 um 10 Prozent zugelegt", so Babiel weiter. Die Bauunternehmen seien nach wie vor ausgesprochen optimistisch: Für das laufende Jahr würden 92 Prozent der vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) im Januar befragten Bauunternehmen mit einer besseren (16 Prozent) beziehungsweise gleichbleibenden (76 Prozent) Geschäftslage rechnen, der Anteil der Pessimisten sei auf nur noch 8 Prozent gesunken. "Das für dieses Jahr prognostizierte nominale Umsatzwachstum von 6 Prozent, real von 1 Prozent, lassen wir daher trotz des hohen Vorjahreswachstums unangetastet", sagt Babiel.

Print-Abo Schloss + Beschlagmarkt

Jahresabonnement Schloss + Beschlagmarkt

Kompetenz schwarz auf weiß!

Mit dem klassischen Jahresabonnement Schloss + Beschlagmarkt verpassen Sie kein Heft.

weiterlesen

Abo-Digital Bauelement & Technik

Abonnement Digital Bauelement & Technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie Bauelement & Technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen