Bayerwald-Betriebsleiter Karl Kletzander hält stolz ein Holzrahmprofilstück in den Händen und steht zusammen mit Mitarbeitern vor der neuen Holzfenster-Fertigungsanlage.
Betriebsleiter Karl Kletzander (Mitte) und seine Mitarbeiter sind stolz auf die neue Fertigungsanlage für die Holzfensterproduktion. Quelle: Bayerwald

Bauelemente

03. February 2021 | Teilen auf:

Bayerwald stärkt Holzfensterproduktion

Mit der Anschaffung einer neuen Fertigungsanlage zur Holzfensterproduktion will Bayerwald die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen und das zukunftsträchtige Produktsegment im Bereich Fenster, Hebe-Schiebe-Elemente und Haustüren aus Holz stärken. Mittels Fertigungssteuerungsprogramm werden nach Unternehmensangaben alle Auftragsdaten wie Material- und Stücklisten sowie alle notwendigen Fertigungsschritte innerhalb der Anlage vom Auftragseingang bis zum fertigen Warenausgang je Auftrag erfasst und abgewickelt.

Eine Mischung aus automatisierter Fertigung und manueller Zuarbeit von qualifizierten Mitarbeitern sei auch zukünftig der Erfolgsgarant für die hohe Qualität der Produkte des Herstellers, der im Mai 2020 von Bachl übernommen wurde ( wir berichteten ). „Wir sind ein breit aufgestellter Anbieter von Fenster-, Haustüren und Hebe-Schiebe-Elementen mit einem hoch diversifizierten Produktangebot. Damit wir unseren hohen Qualitätsanspruch für unsere Kunden sicherstellen können, setzen wir ganz bewusst auf die Kombination aus moderner Technik und die Erfahrung von langjährigen und erfahrenen Mitarbeitern“, sagt Betriebsleiter Karl Kletzander. Diese Kombination biete auch zukünftig ein großes Maß an Flexibilität, was die Abwicklung von kundenindividuellen Bestellungen und Wünschen bis hin zu Sonderfertigungen im Fenster- und Haustürenbereich anbelangt.