Bentheimer wechselt von GU zu Meesenburg

Hans Bentheimer
Hans Bentheimer wechselt nach über 30 Jahren als Bereichsleiter Vertrieb im Dienste von Gretsch-Unitas zur Meesenburg-Gruppe. Foto: Redaktion/cfk

Hans Bentheimer wechselt nach über 30 Jahren im Dienste von Gretsch-Unitas zur Meesenburg-Gruppe. Ab Januar wird er dort nach einer kurzen Einarbeitungszeit in Flensburg sein Büro in der Niederlassung von ASD in Magstadt beziehen. Er wird für die Meesenburg Unternehmensgruppe den Aufbau des Geschäftsbereiches Metallbau verantwortlich begleiten. Ferner soll er den Aufbau des zukünftigen Verkaufsgebietes Süd vorantreiben, das mittelfristig neben dem Standort Waghäusel auch die Standorte Magstadt und Ansbach sowie den Standort Aalen umfassen wird. „Ich freue mich sehr, so einen kompetenten Mitarbeiter für uns gefunden zu haben, der über jahrzehntelange Erfahrung in unserer Baubeschlagwelt verfügt und gleichzeitig viele Jahre an führender Stelle viele Mitarbeiter erfolgreich geleitet hat“, teilte Geschäftsführer Martin Meesenburg der schloss+beschlagmarkt-Redaktion mit.

Die Nachfolge Bentheimers als Bereichsleiter Vertrieb und Marketing bei GU scheint auch schon geregelt zu sein. Ein früherer Roto-Mitarbeiter von der Division Dach soll den Posten übernehmen. 

Anzeigen



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen