Lehmann-Neubau
Zur Schippe für den symbolischen ersten Spatenstich griffen die geschäftsführenden Gesellschafter Renate und Sönke Schlüter (Mitte). Unterstützt wurden sie (von rechts) vom Mindener Bau-Beigeordneten Lars Bursian, von Architekt Jens Plenge und Bauleiter Frank Baue vom Architektenbüro Plenge & Plenge GmbH & Co. KG in Petershagen, (von links) von den beiden Auszubildenden Hang-Dong Zhu, Marvin Mevert und dem langjährigen Mitarbeiter Dieter Grannemann. Foto: Lehmann/Andreas Sieveking

Lehmann beginnt Bau in Minden-Dützen

Die Bauarbeiten für den Neubau der Lehmann Unternehmensgruppe in Minden-Dützen haben begonnen. In zwei Bauabschnitten entsteht auf einer Gesamtfläche von 8.000 Quadratmetern bis 2019 ein Komplex, der künftig alle drei Mindener Standorte des Möbelschlossspezialisten zusammenführt: Die Goldin Druckguss GmbH & Co. KG in Porta Westfalica mit den Fertigungsbereichen Entwicklung, Konstruktion, Werkzeugbau, Sondermaschinenbau, Gießerei und Spritzerei; die Martin Lehmann GmbH & Co. KG in Minden-Bölhorst als Urzelle des Unternehmens, wo heute die Galvanik und die Montage angesiedelt sind, und die Lehmann Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG. Die Investitionen für das Projekt liegen im oberen einstelligen Millionenbereich. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts soll im Sommer 2017 sein. Auf 6.000 Quadratmtern wird eine eingeschossige Produktionshalle mit zweistöckigen Büroeinbauten in einzelnen Bereichen entstehen. Der Werkzeugbau und die Goldin Druckguss werden als erste Standorte in den neuen Komplex einziehen. Der Umzug von Lehmann erfolgt dem Workflow entsprechend schrittweise.

Anzeigen



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen