PIV erhält mit Andrea Horsthemke eine stellvertretende Institutsleitung

Andrea Horsthemke
Andrea Horsthemke wird ab April stellvertretende Leiterin des PIV. Foto: FVSB

Andrea Horsthemke ist ab April die Stellvertretung für Oliver Troska, den Leiter des zur rechtlich selbständigen Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge gehörenden Prüfinstituts Schlösser und Beschläge Velbert (PIV). Horsthemke war zuvor beim Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen (MPA NRW) tätig und zudem im Normenausschuss „Schlösser und Baubeschläge“ aktiv. Beim MPA NRW war die 31-Jährige die stellvertretende Leiterin der Prüfstelle für den Bereich Bauproduktenverordnung (BauPVO) und für das operative Geschäft verantwortlich. Vor ihrer Tätigkeit beim MPA NRW machte sie eine Ausbildung zur Energieelektronikerin Fachrichtung Betriebstechnik. Anschließend studierte die neue stellvertretende Leiterin des PIV an der Technischen Fachhochschule Georg Agricola zu Bochum Verfahrenstechnik und war dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Beim PIV wird Andrea Horsthemke insbesondere für die Einteilung und Koordination aller anfallenden Tätigkeiten zuständig sein. Dies soll dazu beitragen einen reibungslosen Ablauf der Prüfarbeiten zu sichern. „Wir möchten unseren Kunden stets ein kompetenter und verlässlicher Partner sein. Da ich in meiner Funktion als Institutsleiter viel unterwegs bin, war es sinnvoll nun eine Stellvertretung einzustellen, die vor Ort alles im Blick hat und die Aufgaben koordinieren kann“, so Institutsleiter Oliver Troska.



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen