Picard-Übernahme
Zum 1. Juli 2017 übernimmt die Erwin Halder KG, Achstetten, den traditionsreichen Hammerhersteller Joh. Hermann Picard GmbH & Co. KG, Wuppertal. In die Übernahme einbezogen ist die 100-prozentige Picard-Tochter Ruthe Hammerfabrik GmbH & Co. KG. Foto: Screenshot

Erwin Halder KG übernimmt Picard und Ruthe

Zum 1. Juli 2017 übernimmt die Erwin Halder KG, Achstetten, den traditionsreichen Hammerhersteller Joh. Hermann Picard GmbH & Co. KG, Wuppertal. In die Übernahme einbezogen ist die 100-prozentige Picard-Tochter Ruthe Hammerfabrik GmbH & Co. KG. Die Marken sollen mit ihrer gewohnten Positionierung eigenständig weitergeführt werden.

Wie die beiden Geschäftsführer der Unternehmen, Frank Simon und Stefan Halder, mitteilen, erfolgt die Übernahme in Form eines sogenannten Asset Deals, bei dem Picard und Ruthe zum 1. Juli 2017 in die vor kurzem neu gegründete Picard GmbH überführt werden. Operativ verantwortlicher Geschäftsführer der GmbH ist Frank Simon. Damit soll die Kontinuität der erfolgreichen Unternehmensentwicklung bei Picard in den letzten Jahren sichergestellt werden.

Durch die Übernahme sehen beide Unternehmen Synergien vor allem in der vertrieblichen Zusammenarbeit. Bereits vor der jetzt erfolgten Akquisition durch die Erwin Halder KG haben beide Unternehmen kooperativ im Bereich Vertrieb vor allem in Nordamerika, davon ausgehend aber auch in anderen Märkten agiert. Dies werde jetzt weiter intensiviert, heißt es aus Wuppertal. Dem Handel stehen somit in Kürze beispielsweise verschiedene gewerkebezogene Präsentationslösungen für die gezielte Ansprache spezifischer Zielgruppen zur Verfügung.

Die Zusammenarbeit beider Unternehmen erfolgte aber nicht allein im Bereich Vertrieb, auch auf Seiten der Produktion. Seit über zehn Jahren lässt die Erwin Halder KG Produkte in der Wuppertaler Fertigung schmieden. Die Produktion am Standort Wuppertal-Cronenberg wird nach der erfolgten Übernahme weitergeführt und ausgebaut. Mit einem Investitionsvolumen von mindestens zwei Millionen Euro in Betriebsmittel und Produktionsanlagen durch die Erwin Halder KG wird der eingeschlagene Weg der Modernisierung fortgesetzt und die Zukunftsfähigkeit gesichert.

Mit einer Größe von 300 Mitarbeitern und einem weltweiten Umsatz von rund 60 Millionen Euro bietet die Erwin Halder KG die Infrastruktur, der neuen Picard GmbH mit derzeit 70 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von circa acht Millionen Euro Rückhalt und ein großes Potenzial für Synergien.



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen