Branchentreff spezial 2017 der EDE Gruppe
Knapp 750 Top-Entscheider aus der Baubeschlags- sowie der Sanitär- und Heizungsbranche haben sich im September auf den Weg nach Nürnberg zum Branchentreff spezial 2017 der EDE Gruppe gemacht. Schwerpunkt vieler Gespräche war die Herausforderungen durch die Digitalisierung im Handwerk. Foto: EDE

Digitalisierung war Thema beim EDE Branchentreff spezial

Knapp 750 Top-Entscheider aus der Baubeschlag- sowie der Sanitär- und Heizungsbranche haben sich im September auf den Weg nach Nürnberg zum Branchentreff spezial 2017 der EDE Gruppe gemacht. Schwerpunkt vieler Gespräche war die Herausforderungen durch die Digitalisierung im Handwerk. „Die Digitalisierung im Handwerk nimmt immer stärker Fahrt auf“, so Dr. Christoph Grote, Geschäftsführer Ware und Vertrieb im EDE. „Entsprechend steigen die Anforderungen der Handwerker an ihre Händler – es geht um Schnelligkeit, digitale Prozesse, innovative Dienstleistungen, Effizienz und Komfort.“ Hier neue Lösungsansätze zu entwickeln, neue Kooperationen aufzubauen, die Vernetzung zwischen den Händlern und mit den Lieferanten zu intensivieren – das waren einige der Themen, zu denen die Unternehmer, Geschäftsführer, Einkäufer und Vertriebsleiter auf dem Branchentreff diskutierten.

Die Vertreter von rund 280 Unternehmen aus dem Mitglieder- und Lieferantenkreis nutzten die Zeit für intensive Gespräche und Verhandlungen. „Der persönliche Kontakt bleibt auch in Zeiten der Digitalisierung unverzichtbar“, sagt Frank Brandenburg, Geschäftsbereichsleiter Beschläge und Befestigungstechnik im EDE. „Eine Plattform wie der Branchentreff spezial betont und stärkt unsere Gemeinsamkeiten im Verbund.“ Sein Bereich und das EDE Dienstleistungscenter zeigten parallel, wie die Vernetzung von Daten und Software Händler in die Lage versetzt, ihren Kunden aus dem Handwerk Mehrwerte zu bieten. So präsentierte der EDE Kooperationspartner Orgadata, wie die Integration von „eDC“-Daten in seine Software „LogiKal 11“ im Fenster-, Türen- und Fassadenbau die Effizienz steigert. Die Konstruktionsplanung werde für Handwerksunternehmen dadurch einfacher und schneller. Die Firma OS Datensysteme, europäischer Marktführer für ERP-Systeme bei Holz verarbeitenden Betrieben, setzt laut Veranstalter auf den EDE Multishop: Die Nutzer der OSD-Software können nun online beim Fachhändler Ware bestellen – ohne ihre gewohnte IT-Umgebung zu verlassen.

Nächstes Jahr steht im Herbst der Branchentreff total auf dem Programm. Dort sind die Bereiche Bau- und Möbelbeschläge, Technischer Handel, Arbeitsschutz, Haustechnik (Wupper-Ring), Bauelemente, Werkzeuge, Betriebseinrichtungen, Befestigungstechnik, Baugeräte und Schweißtechnik vertreten.



Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen