Smart Home Bau-Info-Consult
Wird Smart Home bald Standard im Wohnungsbau? Das legt zumindest eine aktuelle Studie nahe. Grafik: Bau-Info-Consult

Studie prognostiziert Smart Home als zukünftigen Standard im Wohnungsbau

Bau-Info-Consult hat eine aktuelle Studie publiziert, nach der Smart Home bald zum Standard im Wohnungsbau gehören könnte. Hintergrund: In der aktuellen Jahresanalyse des Unternehmens wurden unter anderem 285 Architekten und SHK-Profis um ihre Einschätzung gebeten, ob Smart Home auch zukünftig als Trend am Markt spürbar sein wird. Die Antwort darauf sei eindeutig: Ja. Egal, ob nun kostspielige Lösungen oder nur einfache Systeme: Fakt sei, dass Smart Home in den nächsten drei Jahren verstärkt im Wohnungsbau präsent sein wird – zumindest prognostizieren dies den Angaben zufolge fast drei Viertel (72 Prozent) der befragten Bauakteure. Zudem zeige die Studie, dass die Architekten und Planer im Jahr 2016 im Durchschnitt bei jedem fünften ihrer eigenen Bauprojekte Smart-Home-Komponenten mit in die Gebäudeplanung aufgenommen haben. Dabei dürften sich besonders zwei Anwendungsmöglichkeiten von Smart-Home-Systemen einer steigenden Beliebtheit erfreuen dürfen. Einmal wäre da die Steuerung von Sicherheitseinrichtungen zu nennen, die aus Sicht von 30 Prozent der befragten Planer als Feature im privaten Wohnungsbau künftig wohl verstärkt nachgefragt wer-den könnte. Ein zweiter relativ starker Nachfragetrend deutet sich auch im Bereich der Heizungs- und Raumtemperatursteuerung an.

  



Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen