Türbeschläge
Nach einem kräftigen Wachstum im Jahr 2016 hat der Markt für Türbeschläge in Österreich im vergangenen Jahr leicht nachgegeben. Foto: Redaktion/kosi

Umsatz mit Türbeschlägen in Österreich leicht rückläufig

Nach einem kräftigen Wachstum im Jahr 2016 hat der Markt für Türbeschläge in Österreich im vergangenen Jahr leicht nachgegeben. Das geht aus den aktuellen Daten einer Marktstudie zu Türbeschlägen in Österreich von Branchenradar.com-Marktanalyse hervor. Demnach sanken bei nahezu stabilen Preisen die Herstellererlöse im Jahr 2017 um knapp ein Prozent auf nunmehr rund 25,3 Millionen Euro. Wachstumsbeiträge lieferten nur noch Glastürbeschläge. Griffe und Panikverschlüsse waren tendenziell rückläufig, Stoßgriffe sogar deutlich. Entscheidend für die Entwicklung war insbesondere die zurückgehende Nachfrage bei Innentüren, während der mehr oder weniger stark steigende Absatz von Haus- und Wohnungstüren, Feuerschutztüren und anderen Türen (zum Beispiel Portaltüren) den Markt stützte.

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen