Schiebetür-Beschlaghersteller Opk
Der chinesische Schiebetür-Beschlaghersteller Opk hat in Horb am Nekar kürzlich seinen ersten Firmensitz in Europa eingeweiht. Foto: Redaktion/cea

Opk eröffnet erste Niederlassung in Europa

Der chinesische Schiebetür-Beschlaghersteller Opk hat in Horb am Neckar kürzlich seinen ersten Firmensitz in Europa eingeweiht. Das Unternehmen fertigt Schiebetürbeschläge für Möbel- und Zimmertüren und Raumtrennung, die eine Last von bis zu 300 Kilogramm aufnehmen können.

Das Unternehmen wurde 1996 von Xu Chao gegründet, der bis dahin als Zimmermann gearbeitet hatte und den Auftrag erhielt, eine Schiebetür ohne untere Führungsschiene zu bauen. Da es diese damals auf dem chinesischen Markt nicht gab, entwickelte und baute er sie kurzerhand selbst, wodurch der erste Opk-Beschlag entstand. Heute beschäftigt das Unternehmen 1.200 Mitarbeiter, hat mehr als 200 Patente und gehört zu den Marktführern auf dem chinesischen Markt im Bereich der Beschläge.

Um diesen Status künftig auf Europa ausweiten, hat der Hersteller die Kleinstadt in Baden-Württemberg als Startpunkt ausgesucht. Die Gründe:  Die Gegend für ihre Feinwerktechnik bekannt; Von Horb aus sind es nur wenige Kilometer in die Schweiz sowie nach Österreich und Frankreich; die Zentren der Beschlagindustrie befinden sich entweder in Ostwestfalen oder in Süddeutschland. Das alles seien gute Voraussetzungen für ein schnelles Wachstum.

Mehr über Opk lesen Sie in der nächsten Ausgabe vom schloss+beschlagmarkt.

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen