Werkzeug zur Türgriffherstellung
Das Werkzeug des Türdrücker-Klassikers „111“. Foto: Hewi

Hewi investiert in neues Werkzeuglager

In den Bau eines neuen Werkzeuglager will Hewi in Mengeringhausen 1,5 Millionen Euro investieren. Wie das Familienunternehmen mitteilte, wächst das Lager dadurch um fast 800 Quadratmeter. Der Neubau soll ein sichtbares Zeichen dafür sein, dass der Hersteller von Türgriffen, Sanitär-Accessoires, Beschlägen, Handläufen und Beschilderungen weiter wachsen will.

Die neue Halle soll zukünftig zahlreiche Spritzgießwerkzeuge sichern. Die tonnenschweren Einzelstücke werden aus brandschutztechnischen Gründen vom bestehenden Betrieb getrennt. Der Bau des neuen Werkzeuglagers knüpft nach eigenen Angaben an die Großinvestitionen in die Brandschutztechnik des letzten Jahres an. Seit dem bevorratet ein Becken 2.400 Kubikmeter Löschwasser und sorge in Verbindung mit einer neuen Sprinkleranlage für mehr Sicherheit für die rund 350 Mitarbeiter in den Produktionshallen. Die Fertigstellung des neuen Werkzeuglagers ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen