Sondersitzung im FVSB zum Thema Brandschutz

Andreas Matschi
Diplom-Ingenieur Andreas Matschi vom Sachverständigenbüro ISB zeigte beim FVSB auf der Sondersitzung zum Thema Brandschutz das Zusammenspiel zwischen Brandschutzprüfberichten, Klassifizierung, EXAPs und Hardware Performance Sheet HPS auf. Foto: FVSB

Zur Sondersitzung zum Thema Brandschutz konnte der Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) am 8. August ein volles Haus melden. Trotz Urlaubszeit waren 30 Teilnehmer in Velbert, darunter auch ARGE-Präsident Hans Weissenböck, um sich zum aktuellen Stand der Normung im Brandschutz zu informieren.

Diplom-Ingenieur Andreas Matschi vom Sachverständigenbüro ISB zeigte das Zusammenspiel zwischen Brandschutzprüfberichten, Klassifizierung, EXAPs und Hardware Performance Sheet HPS auf. „Da gerade jetzt alle Normen überarbeitet werden, müssen wir unbedingt darauf achten, dass alle Regelungen für Schlösser und Beschläge aufgenommen werden und zusammen passen“, so FVSB-Geschäftsführer Stephan Schmidt.

Die aktuellste Nachricht des Tages kam vom TC 33: Die DIN EN 14351-2 für Innentüren kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr in 2019 in das europäische Amtsblatt.

Das nächste Webinar

Das Webinar "Digitale Arbeitsplätze im Handel", findet am 29.10.2019 um 15 Uhr statt. Sichern Sie sich einen Platz und melden Sie sich an.

Jetzt anmelden!


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital Bauelement & Technik

Abonnement Digital Bauelement & Technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie Bauelement & Technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen