Ewald Rüschenschmidt ist verstorben

Ewald Rüschenschmidt
Ewald Rüschenschmidt, Inhaber der Baubeschlaghandlung Rüschenschmidt & Tüllmann (Rütü) in Münster, ist im Alter von 98 Jahren gestorben. Foto: Rütü

Ewald Rüschenschmidt, Inhaber der Baubeschlaghandlung Rüschenschmidt & Tüllmann (Rütü) in Münster, ist vergangenen Sonntag im Alter von 98 Jahren gestorben. Er war seit 1948 im Unternehmen tätig und baute es durch seine Investitionen in das Geschäft mit Automatiktüren erfolgreich aus.

1990 folgte seine Tochter Birgit Rüschenschmidt in die Geschäftsleitung und trieb die Modernisierung vorwärts. Ihr plötzlicher Tod im Jahr 2002 zwang Ewald Rüschenschmidt jedoch zu einer Rückkehr an die Unternehmensspitze. Ihm stand Josef Möllenkamp als langjähriger Wegbegleiter und Geschäftsführer seit 2002 zur Seite. Als Möllenkamp in den Ruhestand ging, übernahm im Jahr 2010 der ehemalige Einkaufsleiter Klaus Sudmann die Regie und ist bis heute Geschäftsführer.

Ewald Rüschenschmidt, der 2007 mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet wurde, wird am 6. Dezember im Kreise seiner Familie beigesetzt.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Mehr Umsatz mit optimaler Warenpräsentation

Foto: Pixabay

Durch eine gute Warenpräsentation lassen sich höhere Umsätze erzielen. Dazu muss man allerdings die Platzierungsarten kennen. Unser Webinar am 8. Juli um 11 Uhr erläutert die unterschiedlichen Regalwertigkeiten und Formen der Platzierung. Auch wird gezeigt, wie wichtig Erlebnisplatzierungen sind und welche Themen die Kunden interessieren.

Jetzt Anmelden


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital Bauelement & Technik

Abonnement Digital Bauelement & Technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie Bauelement & Technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen