Kupfer
Kupfer hat sich im Mai um 1,9 Prozent verteuert. Foto: disign/Pixabay

Preise für Vormaterial uneinheitlich

Im Mai haben sich die Vormaterialpreise für Nichteisenmetalle (NE-Metalle) uneinheitlich entwickelt, nachdem im April der teils deutliche Preisrückgang der Vormonate gestoppt werden konnte. Ein Aufwärtstrend zeichnet sich nach Angaben des Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) dabei noch nicht ab.

Die Preise für Aluminium legten laut Verband durchschnittlich um 1,7 Prozent zu, Kupfer verteuerte sich um 1,9 Prozent. Die Preise für Messing (-0,6 Prozent) und Nickel (-0,5 Prozent) gaben geringfügig nach. Zink notierte im Mai durchschnittlich 0,8 Prozent über dem Vormonatspreis. Detaillierte Angaben erhalten die Verbandsmitglieder im Login-Bereich der FVSB-Homepage.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Aktiv Zusatzverkäufe: Darfs ein bisschen mehr sein?

Foto: Pixabay

In der Bäckerei fast schon eine Selbstverständlichkeit: der Zusatzverkauf. Unserem Online-Seminar am 12. August, um 11 Uhr, mit Hans Günter Lemke zeigt auf, mit welchen Fragen und Argumenten der Zusatzverkauf „leichter“ wird. Unterstrichen werden sie mit Praxisbeispielen.

Jetzt Anmelden


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital Bauelement & Technik

Abonnement Digital Bauelement & Technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie Bauelement & Technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen