Die Studie wird regelmäßig in zwei Phasen durchgeführt. Foto: Pixabay

Das Potenzial von vernetzter Gebäudetechnik

Es gibt etliche Studien, die die Potenziale und Marktdurchdringung von vernetzter Gebäudetechnik und vor allem Smart Home untersuchen – doch keine ist wohl so tiefenanalytisch wie der „Global Smart Home Experts Monitor“, den Kotschi Consulting mit Unterstützung des Bitkom bereits in der fünften Auflage herausgibt.

Die Studie wird regelmäßig in zwei Phasen durchgeführt. In der qualitativen Phase A stehen Vertiefungsinterviews mit Spezialisten aus den involvierten Branchen im Mittelpunkt. In der quantitativen Phase B beziehen die Smart-Home-Spezialisten aus dem Kotschi Consulting Smart-Home-Netzwerk Stellung zu mehr als 20 Smart-Home-spezifischen Fragekomplexen aus den Bereichen Marktentwicklung, Positionierung, Geschäftsmodelle, Plattformstrategien, Partnerships und Sales Channels.

Das Netzwerk von Kotschi Consulting wurde bereits 2010 aufgesetzt, ist international und umfasst mittlerweile über 1 700 Ansprechpartner aus über 600 im Smart-Home-Markt agierenden Unternehmen. An der hier vorgestellten fünften Auflage der Studie haben Smart-Home-Spezialisten aus 218 Unternehmen aus 18 Ländern teilgenommen, 179 Industrie- und 39 Handelsunternehmen.

Nach Einschätzung der 218 Smart-Home-Spezialisten aus Industrie und Handel befindet sich der Markt immer noch in der sogenannten „Awareness Creation“-Phase.

Der Übergang zum Massenmarkt rücke lediglich bei einigen ausgewählten Anwendungen und Produktfeldern in greifbare Nähe. Im Kotschi Consulting „Smart Home Reality-Check“ bleibt der Markt deutlich hinter den Erwartungen zurück. Das betrifft sowohl komplexe Smart-Home-Systeme als auch die Mehrheit der Single Use Case-Produkte.

Insbesondere sogenannte cross-industry agierende Unternehmen und Start-ups stehen demnach mit ihren „Retrofit-“ oder „Gadget-Angeboten“ erheblich unter Erfolgsdruck. Unter „Retrofit“ (englisch für nach- oder umrüsten) wird die Modernisierung oder der Ausbau bestehender (meist älterer) Systeme verstanden.

Die ganzen Ergebnisse und eine zukünftige Perspektive finden Sie in der Ausgabe 04.2019 von Bauelemente & Technik.

Wenn Sie kein Abonnent sind, dann können Sie den Artikel über unseren RM-Handelsmedien-Select Shop erwerben. Außerdem finden Sie weitere Ausgabe, als auch einzelne Artikel zu den unterschiedlichsten Themen der Bauelemente- und Technikbranche.

Zum RM-Handelsmedien-Select Shop