Andreas Kupka ist seit Anfang dieses Jahres Geschäftsführer und Miteigentümer von Steinbach & Vollmann (STUV). Quelle: Redaktion/jule

Beschlag- und Sicherheitstechnik

25. November 2020 | Teilen auf:

Aus dem Dornröschenschlaf geweckt

Branchenkenner übernimmt Urgestein

Als bekannt wurde, dass Andreas Kupka, Ex-CEO von Primion, Gründer des Abus Security Centers und ehemaliger Executive Vice President bei Evva, gemeinsam mit der Mittelstandsholding Endurance Capital und der Familie zu Sayn-Wittgenstein die Steinbach & Vollmann GmbH & Co. KG (STUV) erworben hat und Geschäftsführer des Heiligenhauser Traditionsunternehmens wird, ging ein Raunen durch die Branche.

Was Kupka mit STUV vorhat, deutete sich an, als das Unternehmen Wittkopp bekannt gab, die Safe-Sparte von STUV zu übernehmen und im Gegenzug den Bereich Hochsicherheit an die Heiligenhauser abzugeben. Die Redaktion war in Heiligenhaus und sprach mit dem neuen STUV-Geschäftsführer über seine Pläne.

Weiterlesen mit einem Schloss + Beschlagmarkt Abo.

Unsere digitale Abonnements bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf fenster-tueren-technik.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Wenn Sie bereits Abonnent der Print-Ausgabe sind, können Sie Schloss + Beschlagmarkt Digital hier hinzubuchen.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.