Quelle: Link

Produkte

22. September 2020 | Teilen auf:

Einfach sicherer: halogenfreie Kabelübergänge und Magnetkontakte

In gängigen Kabelisolationsmaterialien sind häufig Halogene enthalten, wie Chlorid in PVC-Kabeln. Bei Feuer sind sie lebensgefährlich, weil sich starker Rauch und giftige Gase entwickeln können. Vorallem in sensiblen, öffentlichen Gebäuden wie Flughäfen fordern daher die Bau-Ausschreibungen halogenfreie Materialien, die schwer entflammbar sind und bei Brand keine toxischen Gase entwickeln. Das Standardsortiment von LINK bietet vier- bis achtadrige halogenfreie Kabelübergänge. Dazu gehören neben Kabelübergängen wie den von Typ M 1290 und M 1291 auch die lösbaren Miniatur-Kabelübergänge Typ M 1334 und Typ M 1335, die verdeckt liegend im Fenster- bzw. Türfalz montiert werden können. Auf Wunsch produziert LINK auch nahezu jeden seiner Magnetkontakte mit halogenfreien Kabeln.

www.link-gmbh.com