In diesem Jahr wurde der internationale Eisen-Innovation-Award ganz anders als sonst verliehen: Statt einer Bühne mit Publikum gab es eine digitale Eventshow unter https://eisenwarenmesse.de/eisen. Foto: Screenshot

Veranstaltungen

07. August 2020 | Teilen auf:

Eisen-Innovation-Award 2020 digital verliehen

Zum 5. Mal in Folge wurde der internationale Eisen-Innovation-Award für außergewöhnliche Produktinnovationen verliehen. Ausgezeichnet wurden die Unternehmen Abus für den Funk-Fensterantrieb „Home-ec Pro“, Bernstein Werkzeugfabrik Steinbrücke für den Kugelgelenk-Schraubstock „Spannfix 4.0“ sowie die Knipex-Werk C. Gustav Putsch KG für den „TubiX“- Rohrabschneider. Einen Sonderpreis erhielt das CAS-Cordless Alliance System.
In diesem Jahr wurde der Preis ganz anders als sonst verliehen: Statt einer Bühne mit Publikum gab es eine digitale Eventshow unter https://eisenwarenmesse.de/eisen. Es wurden 75 Bewerbungen eingereicht, 60 Unternehmen aus 14 Ländern haben teilgenommen, davon schafften es zehn in die engere Auswahl. Auch diesmal wurden die Gewinner wieder durch eine Jury aus Presse, Handel, Forschung, Handwerk und Design ausgewählt. Bewertet werden jedes Jahr unter anderem Kriterien wie Funktionalität, Design, Ergonomie, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit. Ausgeschrieben wird der Award in den Kategorien Werkzeug, Befestigungstechnik und Industriebedarf. Aus dem Gesamtpool werden dann die innovativsten Produkte ermittelt.
Auch die Initiatoren des Zentralverband Hartwarenhandel (ZHH) und die Koelnmesse sowie Kooperationspartner der Eisenwarenmesse freuen sich mit den Gewinnern und über den Erfolg des Innovationpreises. „Wir freuen uns über die zahlreichen, internationalen Einreichungen. Der Award ist für unsere Verbandsmitglieder eine hochkarätige Auszeichnung und steht für Fortschritt, Innovation und Nachhaltigkeit. Im Rahmen dieser Kooperation bieten wir den Produktinnovationen unser Mitgliedsunternehmen eine einzigartige Sichtbarkeit und Strahlkraft“, sagt Thomas Dammann, ZHH-Geschäftsführer. Die Gewinner- und Nominierten-Produkte werden auf der internationalen Eisenwarenmesse, die vom 21. bis 24. Februar 2021 in Köln stattfinden soll, ausgestellt. Die nächste Ausschreibung findet zur Eisenwarenmesse 2022 statt.