Matthias Rink. Foto: Ensinger

Veranstaltungen

28. July 2020 | Teilen auf:

Ensinger setzt auf die BAU

Ensinger hat bekannt gegeben, auf der BAU im Januar präsent zu sein, aber die Messe „digital zu erweitern“. „Gerade jetzt sind Veränderungen möglich, die die Zukunft des Bauens prägen werden“, sagt Matthias Rink, Vertriebsleiter für „insulbar“ bei Ensinger. „Der direkte Austausch mit bestehenden und neuen Partnern ist uns sehr wichtig. Deshalb sind wir im Januar auf der Messe in München wieder präsent. Die BAU ist als internationale Leitmesse eine einzigartige Dialogplattform, die wir auch digital erweitern werden.“
Das Unternehmen setze auf dem Messestand in München auch virtuell verstärkt auf digitalen Dialog, um den individuellen Austausch mit Interessenten und Kunden aus aller Welt zu intensivieren.