Bauelemente
2016 legte der Einkaufsumsatz über den Holzring gegenüber dem Vorjahr um knapp sechs Prozent auf fast 850 Millionen Euro zu. Umsatztreiber waren vor allem die Bauelemente. Foto: Arcaion/Pixabay
10.01.2017 Fachhandel

Bauelemente sind Umsatztreiber beim Holzring

Mit Optimismus sind der Holzring, Bremen, und seine Gesellschafter in das Jahr 2017 gestartet. Die gut gefüllten Auftragsbücher der Handwerksbetriebe sorgen dafür, dass sich die positive Entwicklung der Kooperation für den Holzgroßhandel auch im neuen Jahr weiter fortsetzen wird, teilte der Holzring mit.

2016 legte der Einkaufsumsatz über die Kooperation gegenüber dem Vorjahr um knapp sechs Prozent auf fast 850 Millionen Euro zu. Die Zahlen spiegeln nach den Worten von Holzring-Geschäftsführer Olaf Rützel zum einen die gute wirtschaftliche Lage der Mitgliedsbetriebe wider, zum anderen belegen sie die intensive Nutzung des Holzrings-Systems, das in seiner Treuhänderschaft und Transparenz bezüglich Ausschüttung, Kosten und Information in der Holzbranche einzigartig sei. Umsatztreiber im vergangenen Jahr war vor allem der Bereich Bauelemente, der gegenüber 2015 ein Plus von mehr als zehn Prozent realisierte. „Dieser außerordentliche Zuwachs ist das Ergebnis der herausragenden Vermarktungskompetenz unserer Gesellschafter im Bereich der Innentüren, dank derer sie besonders stark von der aktuellen Nachfrage profitiert haben,” nennt Rützel einen der Gründe für die gute Umsatzentwicklung der Kooperation. Aber auch die Bereiche Innenausbau (plus 6,2 Prozent) und Massivholz (plus 5,4 Prozent) lagen deutlich über Vorjahr, während sich der Bereich Holzwerkstoffe umsatzmäßig auf Vorjahresniveau bewegte. 

Anzeigen



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen