22.02.2017 Fachhandel

Hagebau-Holzhandel bestätigt Wachstumskurs

Hartmut Goldboom
Hartmut Goldboom beim Holzhandelstag. Foto: Hagebau

Wie Hagebau insgesamt hat auch die Holz-Sparte die Kooperation im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz erzielt. Die Erlöse im Holzhandel stiegen 2016 im Vorjahresvergleich um 5,5 Prozent auf 792,9 Millionen Euro. „Mit diesem Ergebnis brauchen wir uns innerhalb der Branche sicher nicht verstecken“, sagte Hartmut Goldboom, Geschäftsführer Fachhandel, beim Holzhandelstag der Hagebau am 22. Februar in Köln. Er hob besonders hervor, dass es trotz Preisverfall in Massensortimenten (wie unter anderem OSB) gelungen sei, zu wachsen. „Wir sind mit der positiven Entwicklung der Sparte Holz sehr zufrieden und sehen uns in der Wachstumsstrategie des Fachhandels auch in diesem Segment auf Kurs.“

Alle Warengruppen entwickelten sich im vergangenen Jahr positiv: Elemente (+5,51 Prozent), Werkstoffe (+5,08 Prozent), Schnittholz/Hobelware (+2,67 Prozent), Boden/Wand/Decke (7,42 Prozent), Wertholz/Hobelware (6,00 Prozent). Zum Erfolg habe unter anderem der Mengenausbau bei Spanplatten sowie die Erlös- und Volumenzunahme bei Konstruktionsvollholz und Bauelementen beigetragen. Auch mit der Entwicklung der Eigenmarke „Wunderwerk“ in den relevanten Sortimenten des Holzhandels (4,3 Millionen Euro Umsatz in 2016) zeigt sich die Hagebau zufrieden.

Anzeigen



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen