Bundesverband Metallbau
Beim Bundesverband Metallbau können sich Metallbaubetriebe und entsprechend spezialisierte Fachhändler ab sofort für die herstellerspezifische Inbetriebnahme von Feststellanlagen anmelden. Foto: Bundesverband Metallbau
26.04.2017 Fachhandel

Schulungen zur herstellerspezifischen Inbetriebnahme von Feststellanlagen

Über die eintägige Schulung zur Prüfung und Wartung von Feuerschutztüren nach MBO, DGUV und ASR hinaus können sich Metallbaubetriebe und entsprechend spezialisierte Fachhändler ab sofort für die herstellerspezifische Inbetriebnahme von Feststellanlagen zertifizieren lassen. Hierzu konnten die bekannten Hersteller Eco, Geze und Hekatron gewonnen werden, wie der Bundesverband Metallbau jetzt bekannt gab. Das Angebot richtet sich an Sachverständige, Meister und Monteure des Metallbauerhandwerks. Das aus zwei Teilen bestehende und am Block durchgeführte Schulungsangebot dauert je nach Hersteller insgesamt zwei bis zweieinhalb Tage und beinhaltet jeweils zwei direkt vor Ort abzulegende Prüfungen. Die Teilnehmer erhalten für jede erfolgreich abgelegte Prüfung ein Zertifikat. Die Teilnehmer können und dürfen wie bislang nach erfolgreicher Abschlussprüfung die gemäß der DIN 14677 und der DIBT-Richtlinie für Feststellanlagen geforderte jährliche Prüfung vornehmen. Nach Abschluss von Teil 2 können sie zudem Feststellanlagen des gewählten Herstellers in Betrieb nehmen. Weiter Informationen finden sich im Internet unter https://goo.gl/NCa2FE.



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital bauelement+technik

Abonnement Digital bauelement+technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie bauelement+technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen