Holz-Land Expo
Die alle zwei Jahre stattfindende Expo soll eines der Highlights von Holz-Land in diesem Jahr werden. Foto: Redaktion/kosi
05.02.2018 Fachhandel

Holz-Land mit Jahresumsatz 2017 und eigener Türenmarke mehr als zufrieden

Ein zentralreguliertes Netto-Einkaufsvolumen von 818 Millionen Euro hat Holz-Land, eine der nach eigenen Angaben führenden Kooperationen im Holzhandel, im Jahr 2017 erreicht. Damit verbucht die Einkaufsgemeinschaft ein Umsatzplus von 1,83 Prozent gegenüber dem Vorjahr. „Besonders unser Engagement im europäischen Ausland macht sich in den aktuellen Umsatzzahlen bemerkbar: Mit einem bereinigten Plus von 6,85 Prozent hat sich der europäische Markt mehr als zufriedenstellend entwickelt“, erklärt Geschäftsführer Andreas Ridder. Unterjährig sei diese Tendenz bereits erkennbar gewesen: In den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 verzeichnete die Kooperation ein Plus von 5,01 Prozent, gefolgt von zuletzt 6,42 Prozent im 3. Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres. „Wir konnten in diesem Segment über das Jahr gesehen stetig zulegen. Diese Zahlen rühren nicht zuletzt von unserer optimierten Mitgliederbetreuung und der effektiven, vertrieblichen Aufstellung“, erklärt Ridder.

Der Bereich Holzwerkstoffe entwickelte sich in 2017 mit 7,63 Prozent äußerst dynamisch. Dem Sortiment Massivholz/Hobelware (2,64 Prozent) bescheinigt Lothar Kramer, Bereichsleitung Warenmanagement, eine mehr als solide Performance. „Insbesondere die noch junge Warengruppe Baustoffe (6,6 Prozent) ist auf einem sehr guten Weg und hat sich ausgezeichnet in unser Sortimentsgefüge eingebracht“, so Kramer.

Insgesamt beteiligten sich im Geschäftsjahr rund 148 Holz-Land-Partner an den Eigenmarken der Kooperation. Durch Aufnahme der Produkte aus den drei Bereichen „HQ-Boden-Welt“, „HQ-Garten-Welt“ und der Mitte 2017 gelaunchten „HQ-Türen-Welt“ können Gesellschafter exklusiv die Vorteile der Eigenmarkenstrategie nutzen. „Mehr als zufrieden sind wir mit unseren erst im Juni 2017 auf den Markt gebrachten Produkten aus unserer ‚Linie HQ-Türen-Welt’“, fasst Ridder zusammen. Die Umsatzzahlen stiegen in 2017 stetig und lassen auf eine weiterhin dynamische Entwicklung schließen.

Holz-Land blickt zuversichtlich auf die kommenden Monate des Geschäftsjahres 2018. „Unsere alle zwei Jahre stattfindende Expo wird eines der Highlights in diesem Jahr werden. Sie bietet sowohl unseren Gesellschaftern, als auch unseren Industriepartnern die perfekte Gelegenheit, sich untereinander zu vernetzen und Partnerschaften zu vertiefen“, prognostiziert Ridder. „Optimistisch sind wir außerdem aufgrund der Prognosen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung: Dank ausgezeichneter Beschäftigungs- und Einkommensperspektiven werden die privaten Haushalte laut führender Wirtschaftsforschungsunternehmen in Konsumlaune bleiben. Daran anknüpfend kommt der Live-Gang unseres zentralen Holz-Land-Onlineshops genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Kaufbereitschaft der Endkonsumenten können unsere Partner durch die Teilnahme am digitalen Marktplatz bedienen. Auch der Boom in der Baubranche soll nach Experten weiter anhalten: Gute Finanzierungsbedingungen, ein enormer Bedarf an Wohnraum und hohe öffentliche Einnahmenzuwächse dürften die Bauinvestitionen nochmals kräftig ausweiten. In Summe profitieren unsere Gesellschafter von diesen wirtschaftlichen Gegebenheiten. Wir blicken demnach sehr optimistisch auf das Geschäftsjahr 2018.“