Eisenwaren-Konzept
In bis zu 130 Filialen soll das neue Konzept umgesetzt werden. Foto: Redaktion/sb
25.11.2015 Fachhandel

Toom präsentiert neues Eisenwaren-Konzept

Die Aufmachung erinnert ein wenig an den traditionellen Eisenwarenhandel: Toom hat Ende November im Rahmen seiner Hausmesse in Düsseldorf ein neues Flächenkonzept für Eisenwaren vorgestellt, das ab sofort sukzessive in den Filialen umgesetzt werden soll. Geeignet sei das Konzept für bis zu 130 Märkte, sagte Hans-Joachim Kleinwächter, Geschäftsführer Category Management. Auch habe man das Sortiment im Bereich Eisenwaren erweitert und Personal entsprechend geschult, um den Wünschen der Kunden noch besser gerecht zu werden.

Rund 400 Besucher, Marktleiter und Vertriebsmitarbeiter informierten sich in Düsseldorf über neue Konzepte der Zentrale, mehr als 150 Aussteller zeigten Produktneuheiten. Toom will seine offenbar erfolgreiche TV-Kampagne im kommenden Jahr fortsetzen. Im Mittelpunkt soll weiterhin das „Respekt“-Thema stehen. Die Produktion neuer Spots sei bereits angelaufen, sagte Detlef Riesche, Vorsitzender der Geschäftsführung. Details dazu verriet er nicht. Die Rewe-Tochter war erst zu Beginn dieses Jahres nach langer Abstinenz mit Werbung („Respekt, wer's selber macht“) ins Fernsehen zurückgekehrt.

Über den Toom-Lieferantenpreis freut sich in diesem Jahr der Farbenhersteller J.W. Ostendorf, den zweiten und dritten Platz belegen Quick-Mix und Kärcher. Den Nachhaltigkeitspreis sicherte sich Saint-Gobain Services Construction Product vor der Nespoli Gruppe und Rettenmeier Holzindustrie Wilburgstetten.  

Abo-Digital Bauelement & Technik

Abonnement Digital Bauelement & Technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie Bauelement & Technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen