Dieter Ammon, Sebastian Suhr, Klaus Ammon
Ammon-Geschäftsführer Dieter Ammon (l.) freut sich zusammen mit Sebastian Suhr, Geschäftsführer Adam Berkel, und Klaus Ammon, ebenfalls Geschäftsführer Ammon, über den Zusammenschluss. Foto: Ammon
18.10.2018 Fachhandel

Adam Berkel wird Teil der Ammon-Gruppe

Das Traditionsunternehmen Adam Berkel aus Fulda wird zum 1. Januar 2019 Teil der Ammon-Gruppe, Fachgroßhändler für Fenster-, Tür- und Möbelbeschläge sowie für Sicherheitstechnik mit Stammsitz in Nürnberg. Mit ihren Partnerfirmen fungiert sie nach eigenen Angaben als einer der führenden Beschlaghändler in Deutschland und erwirtschaftet mit rund 330 Mitarbeitern eine Jahresgesamtleistung von 92 Millionen Euro.

Mit der Übernahme der Mehrheitsanteile von Adam Berkel erweitert Ammon das Einflussgebiet in der Mitte Deutschlands, zum anderen stärkt das Fuldaraner Unternehmen seine Präsenz im Markt. „Mit Adam Berkel haben wir ein Unternehmen gefunden, das uns in Kernbereichen perfekt ergänzt und mit der vorhandenen Infrastruktur einen deutlichen Mehrwert für unsere Unternehmensgruppe bildet“, betont Ammon-Geschäftsführer Dieter Ammon. Beide Unternehmen vereine ein klares Ziel: „Wir möchten unsere Kunden noch erfolgreicher machen – und genau danach richten wir all unser Handeln aus. Mit dem Zusammenschluss können wir genau dieses Ziel noch besser erreichen“, erklärt Berkel-Geschäftsführer Sebastian Adam Suhr, der als Gesellschafter und Geschäftsführer weiterhin das Unternehmen führt.

Die Berkel-Inhaberfamilie rund um Eva-Maria Fricke und Sebastian Adam Suhr freue sich, die Ammon-Gruppe als Partner gefunden zu haben, mit dem eine zukunftsfähige Ausrichtung des Unternehmens garantiert sei. Für Ammon tritt mit Adam Berkel das vierte Partnerunternehmen in die Unternehmensgruppe ein.