Cloud Computing
Das EDE hat angekündigt, in diesem Jahr neue digitale, cloudbasierte Services für seine Mitglieder anzubieten. Grafik: Pixabay/MashiroMomo
15.01.2019 Fachhandel

Neue Cloud-Services ergänzen das digitale Leistungsportfolio des EDE

Das EDE hat angekündigt, in diesem Jahr neue digitale Services für seine Mitglieder anzubieten. Die cloudbasierten Lösungen sollen die gesamte Wertschöpfungskette im PVH abdecken und werden im ERP-Umfeld gemeinsam mit dem Partner GWS Unternehmensgruppe (GWS) entwickelt. Zentraler Bestandteil der cloudbasierten Leistungen sei das vollintegrierte ERP-Cloud-System. Eine cloudbasierte PIM- und Onlineshop-Lösung runden derzeit das Applikationsportfolio des EDE ab. Hierdurch sein die angeschlossenen Händler in der Lage, einen Multi-Channel-Ansatz zu realisieren.

Den Mitgliedsunternehmen der Wuppertaler Verbundgruppe könnten je nach Bedarf zwischen einer standardisierten Cloud-Lösung für kleinere Unternehmen oder einer individuell maßgeschneiderten Cloud-Lösung für mittlere bis große PVH-Unternehmen wählen. Letztere sei ab dem 2. Halbjahr 2019 verfügbar. Beide Lösungen sein mit den digitalen Systemen des E/D/E vernetzt. Dazu zähle die Versorgung mit Stamm- und Produktdaten, die automatisierte Bestellabwicklung in der Wuppertaler Zentrallagerlogistik eLC sowie die Abwicklung der Zentralregulierung und von Abrechnungsprozessen.

Wie darüber hinausgehende zukunftsorientierte digitale Lösungen im PVH aussehen können, wurde laut EDE in einem Technologie- und Innovationsworkshop zwischen Microsoft, der GWS und dem EDE im November diskutiert und ausgearbeitet.

Abo-Digital Bauelement & Technik

Abonnement Digital Bauelement & Technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie Bauelement & Technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen