Nordwest
Nach dem erfolgreichsten Geschäftsjahr der Firmengeschichte mit vielen neuen Bestmarken ist Nordwest auch in das Jahr 2019 mit viel Dynamik gestartet. Mit einem Geschäftsvolumen von 804,7 Millionen Euro und einem Anstieg von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr werde für das 1. Quartal direkt ein weiterer Bestwert aufgestellt. Foto: Redaktion/jule
06.05.2019 Fachhandel

Erfolgsbilanz von Nordwest setzt sich 2019 fort

Nach dem erfolgreichsten Geschäftsjahr der Firmengeschichte (wir berichteten) mit vielen neuen Bestmarken ist Nordwest auch in das Jahr 2019 mit viel Dynamik gestartet. Mit einem Geschäftsvolumen von 804,7 Millionen Euro und einem Anstieg von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr werde für das 1. Quartal direkt ein weiterer Bestwert aufgestellt.

Neben der sehr guten Entwicklung im Zentralregulierungsgeschäft (+10,3 Prozent) und im Streckengeschäft (+15,1 Prozent) sei insbesondere die Entwicklung im Lagergeschäft mit einem Volumen von 46,5 Millionen Euro (+12,4 Prozent) herausragend. Nicht nur das Geschäftsvolumen wachse stetig, auch die Anzahl der angeschlossenen Fachhandelspartner konnte seit Jahresbeginn erneut um 30 auf nunmehr 1.082 Partner gesteigert werden.

Auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens Anfang Mai in Dortmund gaben Interims-Vorstandsvorsitzender Martin Bertinchamp und Jörg Simon, Vorstand Finanzen/Administration und Stahl, Auskunft darüber, was die entscheidenden Themen in diesem Jahr für Nordwest sein werden. Die Redaktion war dabei und wird in der Juni-Ausgabe des Schloss + Beschlagmarkt über spannende Neuigkeiten berichten.

Abo-Digital Bauelement & Technik

Abonnement Digital Bauelement & Technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie Bauelement & Technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen