14.06.2019 Fachhandel

Eurobaustoff-Gesellschafterversammlung in Köln

Gesellverschafterversammlung
Der diesjährigen Einladung zur Gesellschafterversammlung in Köln folgten 450 Teilnehmer. Foto: Redaktion/ts

Auf der Eurobaustoff-Gesellschafterversammlung im Kölner Gürzenich tagen heute (14. Juni) 450 Gesellschafter aus derzeit 475 Gesellschafterhäusern.

Nach der Eröffnung durch Boy Meesenburg gehörte der Vormittag wie in den Jahren zuvor der Kooperations-Geschäftsführung. Jörg Hoffmann legte seinen ausführlichen Geschäftsbericht 2018 vor und gab bereits eine Hochrechnung für das erste Halbjahr 2019 ab. Demnach kann mit einer Verbesserung des zentralfakturierten Einkaufsvolumens um 9 Prozent gerechnet werden. Hartmut Möller thematisiert die aktuelle Situation der Baubranche, die Arbeit in den Warenbereichen, die Reaktionen aus der Lieferindustrie, das alltägliche Kräftemessen aller Beteiligten und die sich daraus ergebende Notwendigkeit einer starken Fachhandels-Gemeinschaft. Er macht deutlich, welche Konsequenzen dies zukünftig im Einkauf haben wird und welche Folgen im Verhältnis zu gelisteten Lieferanten.

Dr. Eckard Kern als Vorsitzender der Geschäftsführung nimmt die Zukunft des mittelständischen Baufachhandels ins Visier und zeigt Möglichkeiten der Gesellschafter auf, die ihnen durch den Dienstleistungscampus geboten werden. Als Meilensteine 2018 nennt er unter anderem die Integration der österreichischen BEZ-/Holz+Co-Gesellschafter, die Projektgruppe Logistik, die Neuausrichtung der Infokom und der Aufbau des B2X-Master-Klon. Als permanente Herausforderung sieht er die Überwindung der Informationsbarrieren innerhalb der Gesamtkooperation.

Wir waren vor Ort, ein ausführlicher Bericht zur Gesellschafterversammlung erscheint demächst in der Bauelement&Technik.

 

 

Abo-Digital Bauelement & Technik

Abonnement Digital Bauelement & Technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie Bauelement & Technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen