EBH Highschool
Gesamtsiegerin der EBH High School Abschlussprüfung wurde Laura Dornemann von Eisen-Trabandt (Stade), gefolgt von Saskia Düsing von Kötter+Siefker (Lotte-Osnabrück) und Alexander Wirtz von Rüschenschmidt + Tüllmann (Münster). Foto: EBH
19.06.2019 Fachhandel

EBH High School verabschiedet 19 Nachwuchsverkäufer

Das Weiterbildungsprogramm EBH High School hat 19 erfolgreiche Absolventen verabschiedet. Hintergrund: Die EBH High School ist ein Weiterbildungsprogramm der EBH AG für den Verkäufer-Nachwuchs der Handelskooperation: Über einen Zeitraum von zwei Jahren werden hier die zukünftigen Vertriebsprofis in den Bereichen Verkauf, Teamfähigkeit, Persönlichkeit und Markenbildung trainiert. Während der gesamten Laufzeit treffen sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in regelmäßigen Abständen zu speziell für den Baubeschlaghandel entwickelten Seminaren. Dies erfordert laut EBH nicht nur viel Disziplin, sondern auch ein großes Eigeninteresse und Engagement der Nachwuchsverkäufer. Dies zeigte sich demnach auch in der diesjährigen Abschlussprüfung: alle 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 2017 gestarteten „High-School-Klasse“ bestanden die vorgegebenen Aufgaben mit sehr guten Ergebnissen.

Gesamtsiegerin der High School Abschlussprüfung wurde Laura Dornemann von Eisen-Trabandt (Stade), gefolgt von Saskia Düsing von Kötter+Siefker (Lotte-Osnabrück) und Alexander Wirtz von Rüschenschmidt + Tüllmann (Münster).

Abo-Digital Bauelement & Technik

Abonnement Digital Bauelement & Technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie Bauelement & Technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen