Toolineo
Im 1. Quartal hat das EDE ein Umsatzwachstum bei seiner Online-Plattform Toolineo von deutlich über 100 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet. Foto: Screenshot
08.04.2020 Fachhandel

Starkes Wachstum im Toolineo Online-Geschäft

Im 1. Quartal hat das EDE, Wuppertal, ein starkes Umsatzwachstum bei seiner Online-Plattform Toolineo verzeichnet. In den ersten drei Monaten des Jahres stieg der Umsatz deutlich über 100 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Aktuell gehen mehr als 500 Bestellungen am Tag ein, Tendenz steigend.

Hendrik Sassmann, Geschäftsführer von Toolineo, führt Teile des derzeitigen Wachstums auf Effekte aus der Corona-Krise zurück: „Die Hälfte des Wachstums fällt dabei auf Corona-relevante Produkte wie Arbeitsschutzmasken und Schutzkleidung, die andere Hälfte auf unser weiteres Fachhandelsortiment. Die Stärke unseres Geschäftsmodells liegt ganz klar im Verbund. Durch die Bündelung unserer Sortimentsbestände konnten wir aktuell nachgefragte Produkte deutlich länger anbieten als der Wettbewerb.“ 

Mit Toolineo betreibt das Einkaufsbüro einen E-Commerce-Marktplatz für Mitglieder, der sich an Handwerker, Industriekunden und Privatkunden, die Freude und Bedarf an Profiwerkzeug haben, richtet. Rund 420.000 Artikel bietet diese Plattform nach Unternehmensangaben derzeit an. Davon seien 80.000 Produkte im eLC Lager in Wuppertal gelistet und weitere 340.000 bei angeschlossenen Händlern und Lieferanten.

Abo-Digital Bauelement & Technik

Abonnement Digital Bauelement & Technik

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie Bauelement & Technik wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen