Die 12. „Pax Classic-Fachtagung“ am 17. und 18. Oktober findet in der Abtei Waldsassen statt. Foto: Screenshot

Bauelemente

21. August 2019 | Teilen auf:

Fachtagung „Fenster im Baudenkmal“ von Pax

Expertenwissen rund um den Denkmalschutz soll die 12. „Pax Classic-Fachtagung“ am 17. und 18. Oktober in der Abtei Waldsassen bieten. „100 Jahre Bauhaus: Das Fenster und die Reduktion“ sowie die konservatorischen und musealen Anforderungen an Verglasungen mit dem besonderen Augenmerk auf den UV- und IR-Schutz seien die Schwerpunktthemen der von Fenster- und Haustürhersteller Pax organisierten Veranstaltung, die von den meisten Architektenkammern als Fortbildung anerkannt ist.
So wird unter anderem Dr. Cornelius Tafel das Leben und Werk von Bauhaus Architekt Adolf Gustav Schneck vorstellen und Restauratorin Sylvia Hummel die Besonderheiten des Fensters im Bauhaus beleuchten.
Die Glashütte Lamberts ist laut Veranstalter der ausschlaggebende Grund, warum die Fachtagung im oberpfälzischen Waldsassen angesiedelt wurde. Denn Lamberts sei die einzige Manufaktur, die in Deutschland noch auf traditionelle Weise Flachglas herstellt und somit prädestiniert ist für Projekte in historischen Gebäuden. Entsprechend steht eine Besichtigung der Glashütte genauso auf dem Tagungsprogramm wie weitere Vorträge sowie die Abendveranstaltung.
Anmeldungen sind noch bis 27. September 2019 unter www.pax.de/fib2019 möglich. Dort gibt es auch weitere Informationen, das detaillierte Programm sowie die konkrete Auflistung der Architektenkammern, die „Fenster im Baudenkmal“ als Fortbildung anerkennen.