Die aktuelle Interconnect-Studie zum Fassadenmarkt soll ein detailliertes Bild der Marktsituation liefern. Grafik: IC

Bauelemente

28. July 2020 | Teilen auf:

Fassadenmarkt geht 2020 voraussichtlich um 3,8 Prozent zurück

Eine aktuelle Studie zum deutschen Fassadenmarkt von IC Interconnect Consulting erwartet für 2020 einen Rückgang der Absatzmenge um 3,8 Prozent nach einem Wachstum von 4,2 Prozent von 2018 auf 2019. Aufgrund einer Kooperation mit IC könne der Verband Fenster + Fassade erstmals seinen Mitgliedern über die Fenster- und Außentürenmarktzahlen hinaus auch aktuelle Marktzahlen über Vorhangfassaden zur Verfügung stellen. Die Zahlen differenzieren den Angaben zufolge unter anderem nach den verbauten Fassadentypen – Elementfassaden und Pfosten-Riegel-Konstruktionen –, nach den Rahmenmaterialien Aluminium, Stahl und Holz sowie nach den Kundensegmenten Büro, Handel Industrie und andere.
„Mit den Fassadenmarktzahlen komplettieren wir unser Angebot an Statistiken für die Unternehmensplanung“, betont VFF-Geschäftsführer Frank Lange. VFF-Mitgliedern stehe die Studie kostenlos im Mitgliedsbereich der Website www.window.de zur Verfügung. Alle anderen könnten die Studie zum Preis von 850 Euro beim VFF beziehen.