Christian Klinger
Christian Klinger, Miteigentümer von Internorm, freut sich über die Kooperation mit Loxone. Foto: Internorm
Internorm/Loxone
Die „I-tec Lüftung“ und die „I-tec Beschattung“ von Internorm sind ab sofort in die Smart Home Steuerung des Herstellers für Gebäudeautomation integrierbar. Grafik: Internorm/Loxone

Internorm und Loxone kooperieren

Der österreichische Fensterhersteller Internorm und das im Smart Home-Bereich tätige österreichische Unternehmen Loxone kooperieren nun miteinander. Die „I-tec Lüftung“ und die „I-tec Beschattung“ von Internorm sind ab sofort in die Smart Home Steuerung des Herstellers für Gebäudeautomation integrierbar. Damit produziert der Fensterhersteller nach eigenen Angaben die ersten vollautomatischen Fenster, die auch über eine zentrale Gebäudesteuerung bedient werden können.

Das Herzstück der Anlage bildet der Loxone Miniserver. Er fasst alle Anwendungsgebiete im Haus zusammen und dient als Basis für die Smart Home-Steuerung. Mit der Internorm-Extension können Lüftung und Beschattung nun direkt und kabellos in die zentrale Gebäudesteuerung integriert werden. 



Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen