Fensterabsatz
Mit einem Plus von rund 4,2 Prozent kann der Fensterabsatz des laufenden Jahres in Deutschland abgeschlossen werden. Das zeigt die jüngste Studie der vier führenden Branchenverbände. Foto: Redaktion/kosi

Fensterabsatz läuft positiv

Mit einem Plus von rund 4,2 Prozent kann der Fensterabsatz des laufenden Jahres in Deutschland abgeschlossen werden. Das zeigt die jüngste Studie der vier führenden Branchenverbände (Verband Fenster+Fassade, Bundesverband Flachglas, Fachverband Schloss+Beschlagindustrie, Pro-K), die in Zusammenarbeit mit der Heinze GmbH aus Celle erstellt wurde. Das Plus bedeutet rund 14 Millionen vermarktete Fenstereinheiten.

2017 wird laut Studie der Markt in Deutschland – gemessen an der Anzahl der tatsächlich eingebauten Fenster – in etwa der gleichen Größenordnung zulegen. Im Laufe des kommenden Jahres können demnach rund 14,5 Millionen Fenstereinheiten vermarktet werden, vorausgesetzt, dass sich die Bereiche Neubau (2016: +10,3 Prozent), Renovierung (2016: +0,2 Prozent), Wohnbau (2016: +5,1 Prozent) und Nichtwohnbau (2016: +2,5 Prozent) weiter wie prognostiziert entwickeln. Bei den Rahmenmaterialien liegt der Anteil der Holzfenster 2017 voraussichtlich bei 14,9 Prozent (2016: 15,1 Prozent), jener von Holz-Metall-Konstruktionen bei rund 9,3 Prozent (2016: 9,1 Prozent).

55,7 Prozent aller produzierten Fenster werden 2017 voraussichtlich für die Renovierung beziehungsweise energetische Sanierung des Gebäudebestandes verwendet, das Marktvolumen steigert sich in diesem Bereich allerdings nur leicht um 0,5 Prozent. Die Zahl der im Neubau eingesetzten Fenster steigt dagegen mit plus 9,2 Prozent recht kräftig und erreicht damit einen Marktanteil von 44,3 Prozent. Der Marktanteil der Metallfenster liegt hochgerechnet bei rund 17,9 Prozent (2016: 18 Prozent). Kunststofffenster werden ihren hohen Marktanteil auch 2017 behaupten. Mit einem Wachstum in Höhe des Gesamtmarktes wird deren Anteil im nächsten Jahr bei voraussichtlich rund 57,9 Prozent liegen, nach ebenfalls 57,9 Prozent in 2016.

Der Absatz von Außentüren entwickelt sich ebenfalls recht positiv: 2017 sollen in Deutschland rund 1,46 Millionen Außentüren verkauft werden (2016: rund 1,4 Millionen Stück, +4,1 Prozent).



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen