TMP übernimmt insolvente Windowtec GmbH

Die insolvente Windowtec GmbH, Hildburghausen, ist zum 1. Januar von der TMP GmbH, Bad Langensalza, übernommen worden. Im Juli 2016 hatte das 35 Mitarbeiter starke Unternehmen Windowtec Insolvenz anmelden müssen (wir berichteten). Wie TMP mitteilt, gehört der Hersteller von Kunststoffenstern und -türen nun als unselbstständige Niederlassung zu TMP. Durch den Erwerb kann die Gruppe nach eigenen Angaben ihre Produktionskapazitäten stärker auf den Bedarf der Kunden ausrichten. Mit dem Werk in Hilburghausen wurden insgesamt 25 Mitarbeiter an diesem Standort übernommen. TMP-Geschäftsführer Bernhard Helbing sieht neben dem zusätzlichen Wachstumspotential im Bereich Kunststoff auch die Ergänzung des Produktsortiments und die Stärkung der Marktposition in der Heimatregion Thüringen als wesentlichen Vorteil. Sein Unternehmen beschäftigte bislang knapp 300 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von circa 45 Millionen Euro.

Zudem eröffnete TMP am 1. Januar eine neue Vertriebsniederlassung im schleswig-holsteinischen Tarp. Neben dem Stammwerk in Bad Langensalza/Thüringen und einem Produktionsstandort in Groß Wokern/Mecklenburg-Vorpommern, ist TMP auch in Barnstädt/Sachsen-Anhalt mit einer Verkaufsniederlassung vertreten.



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen