Arbonia
Der Unternehmenssitz der Arbonia. Foto: Arbonia

Arbonia meldet ein solides Umsatzwachstum

Einen Nettoumsatzzuwachs von 5,7 Prozent auf 995,3 Millionen Schweizer Franken (928,4 Millionen Euro) im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr meldet die Arbonia AG, Arbon/Schweiz. Währungs- und akquisitionsbereinigt betrug das Wachstum 0,9 Prozent. Dieses Wachstum kam nach Unternehmensnangaben trotz der Verlagerung von Produktionskapazitäten und dem nach wie vor in vielen europäischen Ländern schwierigen Marktumfeld zustande. Das weiterhin anspruchsvolle und gleichzeitig heterogene Umfeld in der europäischen Bauindustrie sowie die umfangreichen Restrukturierungs- und Optimierungsprojekte prägten die Umsätze der Arbonia Gruppe im Geschäftsjahr 2016. Positiv beeinflusst war dieses Wachstum durch den weiterhin anhaltenden Aufwärtstrend im Heimatmarkt Deutschland und die erfreulich verlaufende Konjunktur in den osteuropäischen Märkten. Die umfangreichen Optimierungs- und Investitionsprojekte verliefen grundsätzlich nach Plan und konnten bereits teilweise ihre Wirkung entfalten. Die Konzernleitung der Arbonia hält an dem zum Halbjahr 2016 publizierten Ergebnisausblick für das Gesamtjahr 2016 fest. Die Gruppe publiziert am 28. Februar ihren Geschäftsbericht 2016 und führt diesbezüglich eine Bilanzmedienorientierung und Analystenkonferenz in Zürich durch.

Anzeigen



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen