Pro-K rechnet mit Anstieg des Rohstoffpreises für PTFE

PTFE
Bei der Fassade des Burj al Arab in Dubai wurde PTFE verwendet. Foto: baghramian0/Pixabay

Verarbeiter von Polytetrafluorethylen (PTFE) müssen sich nach Angaben von Pro-K auf ein ansteigendes Preisniveau von PTFE einstellen. Laut des Industrieverbandes Halbzeuge und Konsumprodukte auf Kunststoff lagen insbesondere Spot-Preise, bedingt durch eine hohe Importrate aus Fernost an Pulvern, Granulaten sowie auch Halbzeugen, auf einem Niveau, das dem Wert des Werkstoffes PTFE nicht mehr gerecht wurde.

Es sei damit zu rechnen, dass zukünftig eine Korrektur und eine Preisstabilisierung von PTFE folgen werden. Begründet wird diese Erhöhung mit der umweltschutzbedingten Stilllegen von Anlagen in China. Die erforderlichen Investitionen in den Umweltschutz in Verbindung mit höheren Anstrengungen bei zusätzlicher, nachhaltiger Ressourcennutzung hat Billigstangebote verschwinden lassen.

Dadurch habe sich die Auslastungssituation westlicher Hersteller verbessert, was zu einer deutlichen Absicherung der Versorgungslage bei hoher Produktqualität geführt habe. Die Folgen der Globalisierung der Märkte und die damit verbundene Umsetzung vergleichbarer Rahmenbedingungen in verschiedenen Regionen zeigen laut Pro-K positive Auswirkungen bezüglich der langfristigen Versorgungslage mit Fluorpolymeren. „Verarbeiter profitieren hierbei von den Maßnahmen, die in puncto Umweltschutz eingesetzt werden und stärken ihr eigenes Images,“ unterstreicht Dr. Michael Schlipf, Vorsitzender der Fachgruppe Fluorkunststoffe des Industrieverbandes. Im Baugewerbe wird das schwer entzündliche PTFE eingesetzt, um Dächer oder Fassaden vor Wettereinflüssen zu schützen. Im Architekturbereich wird Glasfasergewebe mit PTFE beschichtet, um witterungs- und UV-beständige Membranen zu erhalten. In der späteren Verarbeitung wird hauptsächlich Schweißen angewendet, da ein Vernähen aufgrund der geringen Reibung der Fasern problematisch ist. 



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen