IFN
Das Internationale Fensternetzwerk (IFN) um den Hersteller Internorm hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 495 Millionen Euro erwirtschaftet. Foto: Internorm

Internationales Fensternetzwerk IFN verfehlt knapp die 500-Millionen-Umsatzgrenze

Das Internationale Fensternetzwerk IFN-Holding AG hat für das Geschäftsjahr 2016 einen konsolidierten Umsatz von 495 Millionen Euro verzeichnet. Die sechs Unternehmen des Netzwerks Internorm, Topic, GIG, HSF, Schlotterer und Kastrup konnten damit den Umsatz um 13,3 Prozent steigern. Internorm konnte den Umsatz um fünf Prozent auf 322 Millionen Euro steigern. Die Türenmanufaktur Topic erzielte ein Umsatzplus in Österreich von 5,7 Prozent. Schlotterer als Anbieter von außenliegenden, nicht textilen Sonnenschutz verbuchte mit einem Umsatzplus von 21 Prozent das erfolgreichste Geschäftsjahr seit seiner Gründung. „Unsere Branche befindet sich schon seit Jahren in einer Konsolidierungsphase. Umso erfreulicher ist es, dass alle Geschäftsfelder 2016 einen konsolidierten Umsatz von 495 Millionen und einen Ebit von 29,3 Millionen Euro (+ 41,3 Prozent) erwirtschafteten. Das entspricht einer Umsatzrendite von 5,9 Prozent“, fasst IFN-Finanzvorstand Johann Habring zusammen. „Eine Steigerung des Umsatzes in dieser Höhe – großteils organisch – stellt in der Branche sicherlich eine Ausnahme dar. Der einzige kleine Wehrmutstropfen ist, dass wir die 500-Millionen-Euro-Umsatzgrenze nicht ganz geschafft haben – das haben wir uns für 2017 zum Ziel gesetzt“, so Habring.

In das laufende Geschäftsjahr 2017 seien die sechs IFN-Unternehmen ebenfalls sehr gut gestartet. Der aktuelle Auftragseingang bei Internorm liegt über dem Plan. Über einen ausgezeichneten Auftragseingang und bereits Vollauslastung für das Jahr 2017 (und Aufträge für 2018) freut sich der Fassadenspezialist GIG. Topic, HSF, Schlotterer und Kastrup haben die Aufträge gegenüber dem Vorjahr ebenfalls gesteigert und liegen auf Plan. „Wir sind auch für 2017 optimistisch und streben einen konsolidierten Umsatz von rund 530 Mio. Euro an – das ist eine Steigerung um sieben Prozent.

Anzeigen



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen