Kraftloserklärung der Namenaktien der Looser Holding AG

Sämtliche sich im Publikum befindenden Namenaktien der Looser Holding AG, Arbonia/Schweiz, sind jetzt für kraftlos erklärt worden. Das teilte die Arbonia AG mit und beruft sich dabei auf das Obergericht des Kantons Thurgau mit Urteil vom 9. Juni 2017. Sowohl die Arbonia als auch die Looser Holding AG haben auf die Einlegung eines Rechtsmittels verzichtet. Es wird erwartet, dass die Rechtskraft des Urteils in den nächsten Tagen bestätigt wird.

Den von der Kraftloserklärung betroffenen ehemaligen Aktionären der Looser Holding AG wird pro für kraftlos erklärte Namenaktie eine Abfindung in der Höhe von 5.5 Namenaktien der Arbonia zuzüglich 23 Schweizer Franken (umgerechnet rund 21 Euro) in bar ausbezahlt, was dem Angebotspreis im öffentlichen Kauf- und Tauschangebot der Arbonia für sämtliche sich im Publikum befindenden Namenaktien der Looser Holding AG entspricht. Die Abwicklung und Bezahlung der Abfindung für die von der Kraftloserklärung betroffenen ehemaligen Aktionäre der Looser Holding AG findet voraussichtlich am 29. Juni 2017 statt. Die Barabgeltung für Bruchteile wird voraussichtlich am 30. Juni 2017 ausbezahlt.

Anzeigen



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen