Stanford Universität Selbstverdunkelnde Fenster
Wissenschaftler an der Stanford Universität haben selbstverdunkelnde Fenster entwickelt. Foto: Dan Slotcavage / Standford University

Forscher der Stanford Universität entwickeln sich selbst verdunkelnde Fenster

Ingenieure der US-amerikanischen Stanford-Universität haben dynamische Fenster entwickelt, die dank einer elektrochemischen Reaktion innerhalb von einer Minute von klar zu verdunkelt und andersherum wechseln können. Diese seien wesentlich schneller und kostengünstiger als die bisher erhältlichen selbstdimmenden Fenster.
Die Forscher haben für ihre Studien herkömmliche Glasscheiben umfunktioniert, sodass diese elektroleitfähig sind. Damit sich das Fenster nun auf Knopfdruck verdunkelt, wird zwischen den beiden Glasscheiben eine dünne elektroaktive Gelschicht aus unterschiedlichen Chemikalien gefüllt. Diese kristallisieren, wenn sie elektronischer Spannung ausgesetzt werden – und verdunkeln das Fenster so nach Angaben der Wissenschaftler innerhalb einer Minute. Der Vorgang sei vollständig reversibel – bei Umpolung der Spannung löse sich die Auskristallisierung des Gels wieder auf. Bisher haben die Forscher 5000 Schaltzyklen getestet und sie gehen davon aus, dass das die Technik durchaus mehrere Jahre genutzt werden kann. Das Projekt befindet sich noch im Prototyp-Status – das Patent ist bereits angemeldet worden. 

Anzeigen



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen