Finstral Schauraum in Friedberg
In einem Neubau in Friedberg direkt neben der A8 hat der Fensterhersteller Finstral, Unterinn/Italien, Ende September einen Schauraum auf 1.000 Quadratmetern eröffnet. Foto: Finstral

Finstral eröffnet neuen Schauraum

In einem Neubau in Friedberg direkt neben der A8 hat der Fensterhersteller Finstral, Unterinn/Italien, Ende September einen Schauraum auf 1.000 Quadratmetern eröffnet. „Dieser Neubau im Friedberg-Park im Wert von rund fünf Millionen Euro ist unser Schaufenster für die Region Süddeutschland. Hier zeigen wir, wofür wir stehen: Design am Puls der Zeit ohne funktionale Kompromisse“, sagt Geschäftsführer Joachim Oberrauch.

Neben der Produktausstellung verfügt das Finstral Studio Friedberg auch über eine Bühne sowie eigene Schulungsräume. Mit attraktivem Programm soll es sich als Veranstaltungsort für süddeutsche Architekten, Fachplaner und Händlerpartner etablieren. Dem Unternehmen ist die persönliche Beratung und Unterstützung nach eigenen Angaben sehr wichtig. Es hat deshalb eine eigene Fachberatung für alle Phasen eines Bauprojekts für Planer und Architekten aufgebaut, falls gewünscht auch mit einem Besuch auf der Baustelle. Ob zur Beratung zu spezifischen Montagedetails oder bei Fragen zu Produktnormen steht jeweils ein technischer Planungsberater zur Verfügung. „Heute finden Architekten bei Finstral nicht nur ein komplettes Produktprogramm, sondern auch ein umfassendes Serviceangebot – maßgefertigt für ihre Bedürfnisse. Sie erhalten Zugriff auf umfangreiche Produktdatenblätter, unsere Referenzbibliothek, Ausschreibungstexte sowie Produktmuster. Prüfzeugnisse und Konformitätserklärungen können online abgerufen werden, bei Bedarf werden auch Detailplanungen zu individuellen Fensterlösungen als CAD-Zeichnung oder Muster angefertigt“, so Joachim Oberrauch. Ein besonderes Highlight ist die umfangreiche Sammlung von Bauanschlusszeichnungen: Insgesamt stellt der Hersteller aus Südtirol über 500 gebrauchsfertige Zeichnungen zur Verfügung, mehr als 200 davon unabhängig geprüft durch das Institut für Fenstertechnik (Ift) und passend für verschiedene Regionen Europas. Mehr dazu lesen Sie in der nächsten Ausgabe der bauelement+technik



Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen