Regionalen Wachstumsraten am österreichischen Fenstermarkt
Die regionalen Wachstumsraten am österreichischen Fenstermarkt schwanken zwischen +10,2 Prozent in Wien und -8,9 Prozent in Burgenland, wie die neue Regionalmarketingstudie „Win!Local“ von Interconnection Consulting zeigt. Grafik: Interconnection Consulting

Österreichischer Fenstermarkt mit regionalen Unterschieden

Die regionalen Wachstumsraten am österreichischen Fenstermarkt schwanken zwischen +10,2 Prozent in Wien und -8,9 Prozent in Burgenland, wie die neue Regionalmarketingstudie „Win!Local“ von Interconnection Consulting zeigt. Ein starker Neubau (+12,1 Prozent) und ein gleichzeitiger Rückgang im Renovierungsbereich (-2,4 Prozent) haben demnach zu einem Gesamtmarktwachstum am österreichischen Fenstermarkt von +5,3 Prozent geführt. 

Insgesamt liegen die Bundesländer Wien, Vorarlberg (+8,0 Prozent), Salzburg (+6,2 Prozent) und Niederösterreich (+5,9 Prozent) über den bundesweiten Durchschnitt. Das größte Wachstum auf Bezirksebene verbucht Wien Donaustadt mit einem Anstieg von 15,3 Prozent, danach folgt Innsbruck (Stadt) mit 14,2 Prozent und Wien Florisdorf. 
Der größte regionale Fenstermarkt am Wohnbau-Gesamtmarkt ist Niederösterreich mit einem Absatzvolumen von 333.298 Einheiten für 2017, gefolgt von Oberösterreich und Wien. An den hinteren Stellen tummeln sich auch die bevölkerungsmäßig kleinsten Bundesländer Vorarlberg und Burgenland. Auch hier zeigt sich die Aufholjagd, die Wien durch seinen Bauboom vollbringt. Während der Anteil Wiens am Neubausegment in Österreich 2015 noch 16,1 Prozent betrug, so liegt dieser in diesem Jahr bei 17,3 Prozent.



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen